Infos & Bestimmungen

Allgemeine Bestimmung

Allgemeine Bestimmung (Auszug aus den Allgemeinen Geschäftsbedingungen)

Die Beförderung von Personen erfolgt aufgrund der Bestimmungen dieses Tarifes. Die Tarife werden gegenüber jedermann, der ihre Bedingungen erfüllt, in gleicher Weise angewendet. Der Grundsatz der tarifarischen Gleichbehandlung ist für alle Bahnanlagen im Wintersportgebiet Arosa Lenzerheide verbindlich. Die Schneesportpässe und Abonnemente sind nur tagsüber und während der publizierten Betriebszeiten gültig. Für Abend- und Morgenveranstaltungen ausserhalb der Betriebszeiten gelten andere Bestimmungen. Das Jahresabo ist jeweils für 1 Jahr (Sommer- und Wintersaison) gültig. Alle anderen Tickets sind nur während einer Saison gültig.

Sämtliche Pässe sind persönlich und nicht übertragbar! Werden verlorene Mehrtageskarten (ab 3 Tagen) nicht mehr gefunden, werden sie gegen Vorweisung der Kaufquittung (Sperrnummern-Beleg) ersetzt.

Rückerstattung und Ersatz

Schneesportpässe ab 2 Tagen sowie Saison- und Jahresabonnemente werden bei Krankheit/Unfall gegen Vorweisung eines ärztlichen Zeugnisses eines Arztes der Region ab dem Folgetag der letzten Benützung anteilsmässig zurückerstattet. Der Rückerstattungsanspruch für Saison- und Jahresabonnemente erlischt am 31. Januar (SnowPass) oder 28. Februar (alle anderen Karten) der laufenden Saison. Der Rückerstattungsanspruch für Schneesportpässe ab 2 Tagen läuft am Ende der aktuellen Saison ab. Nach Ende der Wintersaison können keinerlei Rückerstattungen mehr erfolgen. Falls die Schneesportpässe oder Abonnemente nach der Hinterlegung nochmals benutzt werden, entfällt der Anspruch auf Rückerstattung ebenfalls.

SnowPass Graubünden

Rückgabe bis spätestens 15. Dezember: 80 % des Kaufpreises
Rückgabe bis spätestens 10. Januar: 50 % des Kaufpreises
Rückgabe bis spätestens 31. Januar: 25 % des Kaufpreises

Sämtliche Wintersaison- und Jahresabonnemente

Rückgabe bis spätestens 31. Oktober 90 % des Kaufpreises
Rückgabe bis spätestens 31. Dezember 70 % des Kaufpreises
Rückgabe bis spätestens 31. Januar 50 % des Kaufpreises
Rückgabe bis spätestens Ende Februar 30 % des Kaufpreises

Bei Bezug der Rückerstattung erlischt die Gültigkeit des Abos automatisch. Ein Unterbruch infolge Unfall/Krankheit ist nicht möglich. Von dieser Rückerstattungsregelung ausgenommen ist die Familienkarte. Bei dieser gilt eine spezielle Regelung. Sämtliche Rückerstattungen erfolgen grundsätzlich in Form von Gutscheinen in Schweizer Franken, auf die Verrechnung einer Bearbeitungsgebühr wird verzichtet.

Ist der Kunde wegen Unfall oder Krankheit an der weiteren Benützung des Passes verhindert, hat er als Besitzer eines Bergbahntickets laut nachfolgenden Bedingungen Anspruch auf eine Teilrückerstattung des Bergbahnticket-Kaufpreises. Grundsätzlich wird auf eine Bearbeitungsgebühr verzichtet, in Ausnahmefällen kann eine Gebühr von CHF 10.00 für Mehrtagespässe und CHF 50.00 für benutzte Saisonpässe erhoben werden.

Folgende Rückerstattungs-Berechnungen werden angewendet:

Linear gültige Mehrtagespässe
Pro gefahrenem Tag wird der reguläre Tagespass-, resp. Mehrtagespasspreis angewendet. Die Differenz aus der so errechneten, erbrachten Fahrleistung und dem bezahlten Tickettarif ergibt den Rückerstattungsbetrag.

Wahlweise gültige Mehrtagespässe
Die gefahrenen Tage werden zum normalen Tagestarif berechnet. Die Differenz aus der so errechneten, erbrachten Fahrleistung und dem bezahlten Tickettarif ergibt den Rückerstattungsbetrag.

Pauschalangebote
(z. B. Ski- oder Snowboardschule inkl. Bergbahnticket)

In diesem Fall wird die Leistung, welche nicht beansprucht werden konnte, anteilig rückerstattet.

Fahren ohne Ausweis

Die Bahnmitarbeitenden sind jederzeit berechtigt, Fahrausweiskontrollen vorzunehmen. Auf entsprechende Aufforderung der Bahnmitarbeitenden hin hat sich der Ticketinhaber mittels gültigem Identitätsausweis oder eines gleichwertigen Ausweises auszuweisen.

Wird ein Ticketmissbrauch wie Verwendung von Tickets von/für Drittpersonen oder Fälschung/Weitergabe von Ausweisen festgestellt, hat dies den sofortigen Entzug des Fahrausweises zur Folge. Gleichzeitig werden folgende Umtriebskosten erhoben:
bis und mit 4-Tagesskipass: CHF 250.00
ab 5-Tagesskipass inkl. Saison- und Jahresabonnementen : CHF 500.00

Zusätzlich ist der Tageskartenpreis nachzuzahlen. Im Wiederholungsfall wird der Fahrausweis eingezogen, die Daten werden gelöscht und es wird Strafanzeige erstattet.

Preise

Die Preisangaben sind stets in Schweizer Franken (CHF). Die Euro-Umrechnung erfolgt nach aktuellem Tageskurs.

Transport von Tieren

Haustiere werden bei den Arosa Bergbahnen mit der Luftseilbahn Arosa – Weisshorn 1. und 2. Sektion, Gondelbahn Kulm, der Gondelbahn Hörnli-Express sowie der Urdenbahn kostenlos transportiert. Auf allen weiteren Anlagen werden aus sicherheitstechnischen Bestimmungen keine Haustiere transportiert.

Top